Wohnen_slider

“Es gibt keinen Weg, der nicht irgendwann nach Hause führt.”

Der für viele Menschen wichtigste Ort in ihrem Leben ist die Wohnung. “My home is my castle”, sagen die Engländer. Das heißt nicht unbedingt, dass unsere Wohnung so groß wie ein Schloss sein muss. Aber sie soll so gestaltet sein, dass sie mir gefällt. Ich will dort machen können, was mir gefällt. Und ich will dort mit den Menschen zusammenleben, die ich mir selbst ausgesucht habe.

In den Wohngemeinschaften von GEMEINSAM LEBEN LERNEN leben Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Und entscheiden selbst, wie sie ihr Zusammenleben gestalten. Jeder Mensch sollte diese Möglichkeit haben, unabhängig von der Art oder Stärke seiner etwaigen Behinderung. Für unsere älter gewordenen Bewohner oder alle, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr an jedem Tag der Woche zum Arbeiten außer Haus gehen, bieten wir unser “Wohnen 24/7″ an. Und als neue Wohnform wollen wir für diejenigen, die nicht immer in der Gruppe leben, aber auch nicht immer alleine sein wollen, das Wohnen in der eigenen Wohnung in der Nachbarschaft zu einer WG anbieten.

“Leben unter einem Dach. Menschen mit und ohne Behinderung leben zusammen” – Fachartikel über die Wohnangebote von GLL, veröffentlicht in: Terfloth K., Niehoff U., Klauß Th., Buckenmaier S. (Hrsg.): Inklusion – Wohnen – Sozialraum. Grundlagen des Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde. Lebenshilfe-Verlag Marburg 2016

Für unser inklusives Wohnprojekt im Domagkpark hat uns der Bezirk Oberbayern im Jahr 2012 seinen erstmalig ausgelobten Inklusionspreis verliehen.

Es gibt neuerdings eine Plattform zur Vernetzung inklusiver Wohnprojekte im deutschsprachigen Raum. Schaut doch mal vorbei bei “Der ganz normale Wohnsinn!”